Kolping Radler 27.10.2021

Was denn jetzt? Rad oder Fuß? Diesmal waren wir wieder per pedes unterwegs. Wetter war gut und mit einer langen olivfarbenen Bundeswehrunterhose hätte man auch radeln können. Aber nichts desto trotz, Stiefel geschnürt und vom Johanneszentrum zum Schützenheim 1433 getigert. Wie immer, der kurze Weg ist der falsche Weg also dann einen kleinen Umweg. Die Ringstraße entlang bis zur Sparkasse, dann der Zimmerstraße bis zum Kloster gefolgt. Rauf auf den Weinberg und an den Sozialwohnungen Am Schlosserhügel vorbei.  Dort hat mich eine Frau gefragt: "Was wir für ein Gesangsverein wären?" Ich habe dann gesagt, wir sind von Kolping und machen eine Wallfahrt. Hat sie mir geglaubt! 😂 Dann abgebogen und nach Lähr gepilgert.

Kurz vor LährGäsemarsch Waldläufer

Auf der Weißmarterstraße sind wir dann in den Wald eingebogen und da hat uns einer einen Zaun in den Weg gestellt. So eine Frechheit. Unsere ortskundigen Waldläufer haben uns dann doch sicher durch den Wald neben der B 8 bis zur Überführung der Bahnlinie gebracht. Von dort bis zum Wirtshaus - ein Katzensprung.

Das Vereinsheim des Schützenvereins 1433 Neumarkt hat einen neuen Wirt und ich muss sagen, der macht seine Sache nicht schlecht. Reichhaltige Speisekarte, kommode Preise und wahrlich keine Seniorenportion. Mancher ging schwer beladen nach Hause. Nach Hause? Nicht sofort wir mussten erst unser Geburtstagskind Martin hochleben lassen.

Martin Beim Martin Muppetshow

Bis zum nächsten Ausgang.