Kolping Radler 17.11.2021

Rekord! Leider in die andere Richtung. Negativrekord. So wenig wie diesmal waren wir heuer noch nie. Ganze 12 wackere Rentner haben sich zum gemeinsamen Essen beim Griechen in Buchberg eingefunden. Corona macht sich langsam bemerkbar, obwohl wir alle geimpft sind, hat es doch schon den einen oder anderen erwischt und manche sind zurecht der Meinung, ich muss das Ganze durch Massenaufläufe nicht noch schlimmer machen.

Wie bereits erwähnt ging es nach Buchberg und 7 unerschrockene Wanderer haben sich auf die 7 km lange Strecke begeben. 

Wegkreuz bei StaufWegkreuz in der Verlängerung der Rosenweiherstraße Richtung Stauf Industriegebiet. Da die ganze Strecke eigentlich nicht spektakulär war haben wir die Moosweiherstraße zur interessantesten Wegstecke gewählt, da kam uns ein Lkw entgegen.

Ach ja, es gab noch einige Mitarbeiter vom Bauhof, die uns den Weg gekreuzt haben. Haben die sich dort versteckt?

 

 

 

 

Buchberg WaldrandMiltos Buchberg

Beim Wirt wars mal wieder zünftig. Feine griechische Spezialtäten und zum Ausklang einen Ouzo. Der war wichtig, da wir zwei dabeihatten, die am 15.11. Geburtstag hatten und wir dadurch mit ihnen anstoßen konnten.

Miltos GaststubeGott sei Dank waren genug mit dem Auto gekommen, so konnten die Wanderer nach dem Essen bequem nach Hause gelangen.

Nächste Woche geht's zum Gansessen. Ich bin mir sicher, da werden wir mehr sein. Wichtig ist, dass der Schatzmeister wieder dabei ist.

   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.