Kolping Wanderer 08.02.2023

Liebe Leser dieses Blogs, unser Chefredakteur Erwin R. aus H. ist zur Zeit im Skiurlaub, Skiroudydarum mĂŒsst ihr mit mir vorlieb nehmen.

Mittwoch - Sonne pur, frostige Temperaturen, ideal zum Wandern. Start wie immer um 10:00 Uhr am Kolpinghaus. Heute gingen wir zuerst in der Altstadt durch den RainbĂŒgl bis Sterngasse 2 "Zum Herrgottsweber". In seiner Jugendzeit wohnte Franz E. aus N. mit seinen Eltern einige Jahre im Haus. Nach Foto marschierten wir durch die Pulverturmgasse bis Viehmarkt, ĂŒber die Gartenstrasse zur Bahnhofstrasse. Beim riesigen Baukomplex des Metzgerei-Gasthofs Wittmann bogen wir links ab in die Holzgartenstrasse, zur IngolstĂ€dterstrasse und Gießereistrasse. Bei Stephan W. wurde ein Stopp eingelegt. Grund: Schnapsstation, tat bei den Temperaturen ganz gut.

Abmarsch  RainbĂŒgel GetrĂ€nke Feuerwerk

Weiter gings zum Flutgrabenweg - Deininger Weg, vorbei an abgebrannter Hecke (Silvesternacht) zum Friedhof. Dort besuchten wir bei einem kleinen Rundgang die RuhestĂ€tten unserer verstorbenen Kameraden der Wandergruppe. Am Ausgang des Friedhofs wurde festgestellt, keiner ist abhanden gekommen. Über die Ringstrasse marschierte die Gruppe zurĂŒck ins Kolpinghaus. Von der Kasse wurden BratwĂŒrste mit Kraut und Brot spendiert. Dem Walter S. aus H. (Geburtstag) sangen alle noch ein StĂ€ndchen, nach FĂŒtterung der Kasse. Nach dem Essen zeigte Stephan W. im Saal den BilderrĂŒckblick auf das 2. Halbjahr 2022. Danach machten sich alle auf den Heimweg.

Eingang Honoratioren

Fazit: 11 Wanderer, 9 Nichtwanderer, stuckaras 4 km.

Stephan W. aus N.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell fĂŒr den Betrieb der Seite, wĂ€hrend andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle FunktionalitĂ€ten der Seite zur VerfĂŒgung stehen.